Menu Open
Theater am Aegi
 
Choreography 34
05.06.2020 bis 06.06.2020
Theater am Aegi
Abgesagt

 

CHOREOGRAPHY 34

Freitag, 5. Juni 2020 | Theater am Aegi
Einlass: 18:00 | Beginn: 19:00 Uhr
Weitere Termine:
am 06.06.2020 um 14:30 Uhr Einlass ab 13:30 Uhr
am 06.06.2020 um 19:00 Uhr Einlass ab 18:00 Uhr
Jetzt Tickets bestellen bei:
Event zum Kalender hinzufügen
Drucken

Die Veranstaltung ist leider abgesagt.

Bereits gekaufte Tickets können dort zurückgegeben werden, wo sie erworben wurden.

Bitte beachten Sie, dass zur Zeit viele Ticketshops aufgrund der aktuellen Lage noch geschlossen haben.

Die Ballettgesellschaft Hannover gab bekannt, dass die eingereichten Arbeiten ab dem 1. Juni 2020 im Internet zu sehen sein werden und prämiert werden.

www.ballettgesellschaft.de

 

34. Internationaler Wettbewerb für Choreographie Hannover 2020

am 5. und 6. Juni 2020, im Theater am Aegi – Hannover

Zum 34. Mal lädt der Internationale Wettbewerb für Choreographie Hannover,  Europas wichtigste Plattform für den choreographischen Nachwuchs, nach Hannover ein.

Der Wettbewerb hat sich zum Zentrum der Nachwuchssichtung für junge ChoreographInnen weltweit, entwickelt.

Hannover wird an diesen zwei Tagen zu einem Ort der Begegnung für eine international zukunftsweisende Tanzszene. Aus über 50 Ländern bewerben sich alljährlich über 300 ChoreographInnen. Zum Wettbewerb eingeladen werden 20 Beiträge und somit werden mehr als 100 junge TänzerInnen aus der ganzen Welt nach Hannover reisen, um ihre Arbeiten sowohl einem neugierigen Publikum als auch der hochkarätig besetzten Jury zu präsentieren.

 

Wer internationales Tanzgeschehen auf höchstem Niveau in einer weltweit einzigartigen Vielfalt genießen will, wer junge KünstlerInnen hautnah erleben möchte oder wer einfach nur zwei spannende, inspirierende Tanztage erwartet, der darf den 34. Internationalen Wettbewerb für Choreographie nicht verpassen:

 

Semifinale 1:        5.6. – 19.00 Uhr

Semifinale 2:        6.6. – 14.30 Uhr

Finale:                   6.6. – 19.00 Uhr

Vorverkauf im Künstlerhaus Hannover, Sophienstr. 2, www.vvk-kuenstlerhaus.de und an allen Eventim-Vorverkaufsstellen

www.ballettgesellschaft.de

Bereits zum 34. Mal findet der choreography – Europas wichtigste Plattform für den choreographischen Nachwuchs – in Hannover statt.

Die Ballett Gesellschaft Hannover gibt mit diesem Wettbewerb jungen Choreographen die Möglichkeit, ihre Arbeiten öffentlich einer Fachjury zu präsentieren, die Vorzüge einer professionellen Bühnentechnik zu genießen und ein Forum zum Meinungsaustausch untereinander und mit dem Publikum zu finden. Als Veranstalter machen wir nur wenige Vorgaben:

  • die Choreographen und Tänzer sollten eine professionelle Ausbildung haben

  • die Choreographen dürfen nicht älter als 39 Jahre sein

  • die Choreographie muss eine Dauer zwischen 5 und 12 Minuten haben

  • ein Soloballett darf nicht vom Choreographen interpretiert werden

  • die Wahl der Themen und der Musik ist freigestellt

Einsendeschluß: 15. März 2020

Mit diesen nur äußerlichen Bedingungen schaffen wir die Möglichkeit, dass der Wettbewerb für jede stilistische Richtung offen ist. Bewertungskriterien sind allein eine phantasievolle Nutzung von Raum und Zeit, die tänzerische Verwirklichung einer Idee und deren Übertragung auf die Interpreten.

Künstlerischer Leiter des Wettbewerbs ist ab 2020 Gregor Zöllig, künstlerischer Leiter Tanztheater & Chefchoreograf Staatstheater Braunschweig

Jury 2020

Anna Konjetzky – Choreographin und Künstlerin

Toula Limnaios – Choreographin, Interpretin und künstlerische Leiterin der cie. toula limnaios

Honji Wang, choreographer and artistic director  WR – Wang Ramirez

Richard Wherlock – Direktor Ballett Basel

Gregor Zöllig – künstlerischer Leiter Tanztheater & Chefchoreograf Staatstheater Braunschweig

 

Jury Produktionspreise 2020

Kevin Haigen – Künstlerischer Leiter des Bundesjugendballetts

Guido Markowitz – Direktor Ballett Theater Pforzheim

Garry Stewart – Direktor Australian Dance Theatre

Stephan Thoss -Intendant Tanz und Chefchoreograf am Nationaltheater Mannheim

Martin Stiefermann – Internationales Produktionszentrum Schloss Bröllin e.V

Ed Wubbe – Direktor Scapino Ballett, Rotterdam

 

Kritikerjury

Andreas Berger, Braunschweiger Zeitung

Kerstin Hergt, HAZ

Falk Schreiber, freier Journalist

Dr. Lilo Weber, Tanzkritikerin Neue Zürcher Zeitung

 

Vorjury 2020

Henrietta Horn – Choreographin, Tänzerin, Dozentin an der Folkwang Universität der Künste

Gregor Zöllig – Leiter & Chefchoreograf Tanztheater Staatstheater Braunschweig

Johannes Wieland – Tanzdirektor und Hauschoreograph Staatstheater Kassel

 

Folgende Preise werden vergeben

  1. Preis 6.000,- Euro

  2. Preis 3.000,- Euro

  3. Preis 2.000,- Euro

Kritikerpreis                      1.500,- Euro

Publikumspreis                  1.000,- Euro

 

 

 

Veranstalter:
  • Ballettgesellschaft Hannover e.V.
ANFAHRT